Landgericht Rostock : Blutspuren-Analyse belastet Jan B. im Mordprozess

von 12. Februar 2021, 16:14 Uhr

svz+ Logo
Jan B. steht  wegen Mordes an einem guten Freund vor Gericht.
Jan B. steht wegen Mordes an einem guten Freund vor Gericht.

Das Blut des Getöteten verschmierte er in der ganzen Wohnung und zeichnete damit einen so genannten Blutengel an die Wand.

Rostock | Der seit dem 5. November 2020 vor dem Landgericht Rostock laufende Strafprozess gegen den 36-jährigen Jan B. wurde am Freitag fortgesetzt. Der Rostocker wird beschuldigt, in den frühen Morgenstunden des 9. Mai 2020 seinen langjährigen Freund Mitchell M. ermordet zu haben, indem er den schlafenden Mann heimtückisch und ohne ersichtlichen Grund tötete. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite