Universitätsmedizin Rostock : Sanierte Station sorgt für kürzere Wartezeiten

von 14. September 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Bereichsleiterin Manuela Kowski (l.) und Projektleiterin Sandy Bruhn freuen sich über die neuen Räumlichkeiten des Interdisziplinären Chirurgischen Patientenmanagements in der Schillingallee.
Bereichsleiterin Manuela Kowski (l.) und Projektleiterin Sandy Bruhn freuen sich über die neuen Räumlichkeiten des Interdisziplinären Chirurgischen Patientenmanagements in der Schillingallee.

Lange Wartezeiten und Laufwege bei einer OP-Vorbereitung waren an der Universitätsmedizin bisher nicht unüblich. Das hat sich nun geändert.

Rostock | Es war immer so eine Sache mit der OP-Vorbereitung an der Universitätsmedizin Rostock. Einen Patienten auf einen Eingriff vorbereiten, das kostete bis jetzt viel Zeit und immensen Koordinationsaufwand aufseiten der Patienten und des Krankenhauspersonals. "Früher ging es für unsere Patienten oft durch das ganze Haus, um alle Befunde und Unterlagen zusam...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite