Bentwischs Bürgermeister : Andreas Krüger tritt Klüngelei-Vorwürfen entgegen

von 29. September 2020, 05:04 Uhr

svz+ Logo
Am Donnerstag trifft sich im Bürgerhus in Bentwisch die Gemeindeversammlung. Zuletzt hatte die berufliche Geschäftstätigkeit einiger der politischen Ehrenamtlichen laut Bürgermeister Andreas Krüger (parteilos) für Kritik gesorgt.
Am Donnerstag trifft sich im Bürgerhus in Bentwisch die Gemeindeversammlung. Zuletzt hatte die berufliche Geschäftstätigkeit einiger der politischen Ehrenamtlichen laut Bürgermeister Andreas Krüger (parteilos) für Kritik gesorgt.

Geschäftliche Interessen und Entscheidungen im Gemeinderat stehen in der Kritik. Dabei gebe es "klare Spielregeln".

Bentwisch | Vetternwirtschaft, Klüngelei, Gemaule: Bentwischs Bürgermeister Andreas Krüger (parteilos) kontert auf die Vorwürfe mit einer Stellungnahme auf der Internetseite der Gemeinde gegen ihn. Konkret geht es um die Verquickung von Krügers beruflicher Tätigkeit als Architekt und seinem politischen Ehrenamt als Gemeindeoberhaupt. Denn Krüger will sich nach eig...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite