Max-Samuel-Haus : Auf einem Rundgang jüdisches Leben in Rostock entdecken

von 21. September 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Rundgang zum jüdischen Leben in Rostock startet am Donnerstag vor dem Rathaus auf dem Neuen Markt.
Der Rundgang zum jüdischen Leben in Rostock startet am Donnerstag vor dem Rathaus auf dem Neuen Markt.

Auf der Tour in wenigen Tagen werden Orte und Erinnerungsmale vom Mittelalter bis zur Neuzeit besucht.

Rostock | Jüdische Mitbürger haben an vielen Orten in Rostock gewirkt. Im laufenden Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ laden das Max-Samuel-Haus und der Verein Soziale Bildung (Sobi)deshalb zu einem Rundgang auf jüdischen Spuren durch die Hansestadt ein. „Es werden Menschen und ihre Leistungen vorgestellt, die als Kaufleute, Unternehmer, Polit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite