Umweltprojekt in Rostock : Mit Kippengullys soll das Hansaviertel sauberer werden

von 23. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
So wie hier achtlos entsorgt, gelangen im Abfall verbliebene Schadstoffe von Zigarettenstummeln in die Umwelt und den Wasserkreislauf.
So wie hier achtlos entsorgt, gelangen im Abfall verbliebene Schadstoffe von Zigarettenstummeln in die Umwelt und den Wasserkreislauf.

Um der steigenden Verschmutzung der Hansestadt Herr zu werden, will der BUND neue Wege der Müllentsorgung beschreiten.

Rostock | Ob am Stadthafen oder auf dem Margaretenplatz – kleine, achtlos auf die Straße geworfene Zigarettenstummel lassen sich beinahe überall in Rostock finden. Was nach Angaben des Naturschutzbundes BUND auch im Hansaviertel in den letzten Jahren stark zugenommen hat, könnte nun jedoch besonders in der Nähe von Kinderspielplätzen ein Gesundheitsrisiko darst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite