Xavier Naidoo-Konzert in Rostock : Auschwitz Komitee kritisiert Entscheidung der Bürgerschaft

von 21. Juni 2021, 11:37 Uhr

svz+ Logo
Wegen umstrittener Äußerungen sollte der Sänger Xavier Naidoo nicht in der Stadthalle in Rostock auftreten.
Wegen umstrittener Äußerungen sollte der Sänger Xavier Naidoo nicht in der Stadthalle in Rostock auftreten.

Naidoo tauchte in der Vergangenheit immer wieder im Zusammenhang mit sogenannten Verschwörungsmythen auf - er machte auch umstrittene Äußerungen zu der Corona-Pandemie.

Das Internationale Auschwitz Komitee hat die Entscheidung der Rostocker Bürgerschaft, ein Konzert des umstrittenen Musikers Xavier Naidoo zuzulassen, kritisiert. „Die Vorgänge um das in Rostock geplante Konzert des Sängers sind ein Musterbeispiel dafür, wie der demokratische Staat und seine Institutionen von diesen Kreisen vorgeführt wird, wenn demokra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite