Bewerbung als Außenstandort : Auch Teterow will Teil der Bundesgartenschau 2025 in Rostock sein

von 29. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne, l.) nimmt im Stadthafen die Bewerbung als Buga-Außenstandort von Teterows Bürgermeister Andreas Lange (parteilos) und deren Tourismuschefin Jana Koch entgegen.
Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne, l.) nimmt im Stadthafen die Bewerbung als Buga-Außenstandort von Teterows Bürgermeister Andreas Lange (parteilos) und deren Tourismuschefin Jana Koch entgegen.

Zuletzt warf nun die Bergringstadt ihren Hut als Außenstelle der Buga in den Ring. 17 Städte, Gemeinden oder Ausflugsziele wollen bisher ein Stück vom Kuchen abhaben. Dafür winken Fördermittel von Land und mehr Besucher.

Rostock | Mit seinem Stadtpark, der Burgwallinsel und den kleinen Bergen der Mecklenburger Schweiz macht Teterow richtig was her. So lautet zumindest die Selbsteinschätzung der Bergringstadt mit etwas mehr als 9000 Einwohnern. Was es im Süden des Landkreises Rostock noch alles zu sehen gibt, das sollen Besucher spätestens 2025 erfahren. Denn wenn dann in der Han...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite