Marienkirche in Rostock : Astronomische Uhr soll Weltkulturerbe werden

von 20. September 2021, 19:53 Uhr

svz+ Logo
Die Astronomische Uhr in der Rostocker Marienkirche soll offiziell zum Weltkulturerbe erklärt werden. Dafür setzen sich Prof. Manfred Schukowski und seine Mitstreiter seit Jahren ein.
Die Astronomische Uhr in der Rostocker Marienkirche soll offiziell zum Weltkulturerbe erklärt werden. Dafür setzen sich Prof. Manfred Schukowski und seine Mitstreiter seit Jahren ein.

Das Land will das Chronometer aus dem Jahre 1472 für die die so genannte Tentativliste vorschlagen, die als Grundlage für künftige Nominierungen zur Aufnahme in die Liste der Unesco-Weltkulturerbe dient.

Rostock | Das Hauptwerk der Astronomischen Uhr in der Marienkirche am Neuen Markt in Rostock wurde im vergangenen Jahr erst überholt. Nun soll das Chronometer aus dem Jahre 1472 Weltkulturerbe werden. Zumindest schlägt das Land die Uhr für die so genannte deutsche Tentativliste vor, wie Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) am Montag vor Ort bestätigte. Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite