Anti-Graffiti-Aktionstag : Rostocker Straftäter müssen schrubben

von 16. August 2020, 15:10 Uhr

svz+ Logo
Mit Schwamm und Putzmittel in der KTV: Straffällig gewordenene Jugendliche verbüßen bei den Anti-Graffiti-Aktionstagen ihre Sozialstunden.
Mit Schwamm und Putzmittel in der KTV: Straffällig gewordenene Jugendliche verbüßen bei den Anti-Graffiti-Aktionstagen ihre Sozialstunden.

Zwischen Wiedergutmachung und Sozialstunden: Jugendliche säubern in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt Fassaden von Graffiti.

Rostock | Dieser Tag begann für die vier straffällig gewordenen Jugendlichen aller Wahrscheinlichkeit nach früher als sonst. Mit Maleranzug und Schwamm ausgestattet, wurde am Sonnabend trotz der hochsommerlichen Temperaturen den Häuserwänden in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV) beim 17. Anti-Graffiti-Aktionstag zu altem Glanz verholfen. Fest steht: Wer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite