Prozess in Rostock : Anklage forderte Haftstrafen für diebisches Brautpaar

von 03. März 2021, 15:55 Uhr

svz+ Logo
Unter anderem wird den Beschuldigten vor dem Rostocker Landgericht zur Last gelegt, eine Frau um 10.000 Euro gebracht zu haben.
Unter anderem wird den Beschuldigten vor dem Rostocker Landgericht zur Last gelegt, eine Frau um 10.000 Euro gebracht zu haben.

Mehr als 70 Straftaten werden den Beschuldigten zur Last gelegt. Am 15. März soll das Urteil fallen.

Rostock | Die Staatsanwaltschaft Rostock beantragte am Mittwoch vor dem Landgericht Rostock für Martin R. (35) eine Haftstrafe von sechs Jahren und seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt. Für seine Verlobte Aline H. (34) wurde eine Haftstrafe von drei Jahren gefordert. Die Angeklagten hätten sich des gewerbsmäßigen Diebstahls, darunter auch besonders sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite