Amtsgericht Rostock : Angeklagter soll absichtlich einen Motorroller gerammt haben

von 12. August 2021, 17:54 Uhr

svz+ Logo
Vor dem Rostocker Amtsgericht wurde am Donnerstag der Prozess gegen einen 39-jährigen Angeklagten eröffnet.
Vor dem Rostocker Amtsgericht wurde am Donnerstag der Prozess gegen einen 39-jährigen Angeklagten eröffnet.

Der Rollerfahrer hätte Platz gemacht und sei weit rechts gefahren, bevor es zum Zusammenstoß kam.

Rostock | Auf der Anklagebank im Amtsgericht saß am Mittwoch der Rostocker Stahlbauer Pascal K.(39). Die Staatsanwaltschaft wirft ihm gefährlichen Eingriff in den öffentlichen Straßenverkehr in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen sowie Sachbeschädigung vor. Mit Absicht einen Motorroller gerammt Der Angeklagte soll am 29. August 202...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite