Nach Corona-Fällen in Rostock : Alle Corona-Tests an der Borwinschule negativ

svz+ Logo
Schüler der Borwinschule in Rostock sind doch nicht mit dem Coronavirus infiziert.
Schüler der Borwinschule in Rostock sind doch nicht mit dem Coronavirus infiziert.

Die Ergebnisse der Tests vom Donnerstag würden nun vorliegen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
14. August 2020, 16:34 Uhr

Rostock | Die Test-Ergebnisse der möglich infizierten Schüler nach der zweiten Untersuchung vom Donnerstag liegen nun vor, wie Gesundheitssenator der Stadt, Steffen Bockhahn (Linke), am Freitag via Twitter mitteilte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

Am Sonntag wurde bekannt, dass sich vier Kinder einer Rostocker Familie im Urlaub mit dem Virus angesteckt haben sollen. Die Kinder besuchen die Borwin- und die Werner-Lindemann-Schule in der Rostocker Kröpeliner-Tor-Vorstadt. 67 Menschen wurden anschließend unter Quarantäne gestellt.

Mehr dazu: Weitere Tests an Borwinschule, Quarantäne könnte enden

Die Stadt werde demnach am Montag entscheiden, ob die Quarantäne eventuell verkürzt wird.

Mehr Informationen folgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen