Rostock : 37-Jähriger muss 90 Tage ins Gefängnis

von 17. März 2021, 12:06 Uhr

svz+ Logo
Der Mann wurde wegen Urkundenfälschung verurteilt.
Der Mann wurde wegen Urkundenfälschung verurteilt.

Bei der Kontrolle stellten Beamten fest, dass der Mann per Haftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Deggendorf gesucht wurde.

Rostock | Ein 37-Jähriger Mann konnte eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 2.700,- Euro nicht bezahlen und muss nun für 90 Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe in einer Justizvollzugsanstalt verbüßen. Laut Angaben der Polizei wurde der Mann am Dienstagmittag von Beamten des Bundespolizeireviers Überseehafen Rostock gestellt, als er aus Schweden kommend mit einem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite