Unteilbar-Demonstration : 1000 Menschen gingen in Rostock für Solidarität auf die Straße

von 19. September 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Die überwiegend jungen Menschen wollten am Sonnabend bei der Unteilbar-Demo in Rostock ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen.
Die überwiegend jungen Menschen wollten am Sonnabend bei der Unteilbar-Demo in Rostock ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen.

Am Samstagnachmittag wurde es laut in der Rostocker Innenstadt. Das Unteilbar-Bündnis hatte zur Demonstration aufgerufen. Gut eine Woche vor den Wahlen, sollte es die größte politische Versammlung in MV werden.

Rostock | Mit einem bunten, lauten und friedlichen Demonstrationszug setzten sich am Sonnabend in Rostock rund 1000 Teilnehmende für eine „solidarische Zukunft“, wie es in einem Aufruf hieß, ein. Das Bündnis Unteilbar trennte die Demo in fünf Themenblöcke. „Ich habe das Konzept vor drei Jahren erstmals in Berlin gesehen und war sofort begeistert“, so Mitorganis...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite