zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. September 2017 | 05:20 Uhr

Hansestadt im Lichterglanz

vom

svz.de von
erstellt am 08.Nov.2011 | 12:15 Uhr

Stadtmitte | Farbspiele an Fassaden, Torbögen aus Licht und aufwändige Installationen - Die 10. Lichtwoche erhellt die Hansestadt.

Sie ist gestern um 17 Uhr auf dem Uniplatz mit einem Feuerwerk eröffnet worden. "Wir hatten zur Eröffnung mehr Besucher als die letzten Jahre beim Abschlussfeuerwerk", sagt Thomas Schneider, Pressesprecher der Stadtwerke. Als die ersten Funken sprühten, stürmten Eltern mit ihren Kindern auf den Schultern, aber auch betagte Senioren an die Absperrung vor dem Barocksaal um das Spektakel zu sehen. Das Unternehmen Elektro Anschluss Service (EAS) hat seit Montag letzter Woche mit im Schnitt fünf Männern am Einbau Leuchtobjekte gearbeitet. Mit Erfolg - Als die Installationen am Uniplatz beleuchtet wurden, konnten sich die Kleinen nicht mehr halten und stürmten los. "Die Eisbären und die Pinguine sind das Beste", meinte Schülerin Laura Pasch.

Aber der schöne Schein in den frühen Abendstunden zauberte auch eine romantische Atmosphäre. Horst Jennert (64) kam mit seiner Freundin Martha. "Es wird soviel angeboten, man kann gar nicht alles mitnehmen. Außerdem überstrahlt Martha alles für mich", sagte der Ruheständler. Die beiden schlossen sich dem historischen Stadtrundgang mit Laternenwärter Willi Holst (71) an. Täglich führt er während der Lichtwoche von einer extra dafür eingerichteten Haltstelle am Uniplatz aus die Besucher durch die Innenstadt. Die aufwändigen Lichtkunstwerke, das Kuppelzelt am Uniplatz und viele Kulturveranstaltungen in Rostock sind noch bis Sonnabend in der Stadt zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen