zur Navigation springen

FC Hansa steht vor großem einschnitt : Hansa schwört Mitglieder auf Sparkurs ein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Vereinsführung will 1,6 Millionen Euro einsparen

svz.de von
erstellt am 25.Nov.2013 | 18:09 Uhr

Die Führung des FC Hansa blickt nach einem Jahr Amtszeit wieder optimistischer in die Zukunft. Nach sportlicher Talfahrt und drohender Insolvenz will der Traditionsclub seinen Sparkurs rigoros fortsetzen und wieder an bessere Zeiten anknüpfen. „Wir sind in der Neuausrichtung des Vereins einen guten Schritt vorangekommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Kogge in ein anderes, in ein erfolgreiches Fahrwasser steuern“, sagte Aufsichtsrats-Chef Thomas Abrokat gestern bei der Mitgliederversammlung in der Stadthalle Rostock.

Neben weiteren Einsparungen in Höhe von 1,6 Millionen Euro will der Verein mit Hilfe von Aktionen neue Mitglieder gewinnen und wieder mehr Zuschauer in die DKB-Arena locken.

„Wir werden dieses Geschäftsjahr mit einem Minus abschließen und wollen im nächsten Jahr ein kleines Plus vorweisen können“, sagte Hansas Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann.

Ein erstes Signal zum Aufbruch gab am Wochenende die Profimannschaft: Mit 2:1 haben die Rostocker in der 3. Liga beim Favoriten RB Leipzig gewonnen und sich somit bis auf vier Punkte an den Relegationsplatz herangekämpft.

Überschattet wurde der Sieg jedoch von Ausschreitungen so genannter Hansa-Fans.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen auf den

Seiten 16 und 17

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen