Glückstag : Hansa gegen Schalke

NNN-Gewinner treffen Hansas Julian Jakobs.
NNN-Gewinner treffen Hansas Julian Jakobs.

Die Stars der Bundesliga hautnah erleben und einen Hansa-Spieler persönlich treffen – die Norddeutschen Neuesten Nachrichten machen es möglich

svz.de von
16. Juli 2014, 06:00 Uhr

Die Stars der Bundesliga hautnah erleben und einen Hansa-Spieler persönlich treffen – die Norddeutschen Neuesten Nachrichten machen es möglich!

Der Rostocker Fußball-Drittligist empfängt am kommenden Sonnabend, 19. Juli, um 18 Uhr in der DKB-Arena den Bundesligisten FC Schalke 04. Dabei kann sich die neu formierte Truppe von Trainer Peter Vollmann gegen den Champions-League-Teilnehmer um seine Stars wie Sidney Sam, Max Meyer und Felipe Santana bewähren. Die Einnahmen aus dem Benefizspiel kommen komplett dem Präventionsprojekt „Hansa Rostock und ich“, das Kinder und Jugendliche schult, zugute.

Passend zu diesem Höhepunkt verlosen die NNN für die Partie 1x2 VIP-Tickets. Die Gewinner der Karten können sich zudem über ein exklusives „Meet and Greet“ mit Hansa-Spieler Julian Jakobs im VIP-Club freuen. Und vielleicht kommt sogar als Überraschung noch ein zweiter Hansa-Star dazu.

Dazu beantworten Sie folgende Gewinnspiel-Frage:

In welchem Jahr fand die letzte Bundesliga-Partie zwischen Rostock und Schalke statt?
a) 2007
b) 2008
c) 2010

Rufen Sie an, liebe Leserinnen und Leser, und nennen sie die richtige Antwort. Mit ein bisschen Glück sind Sie bei dem Spiel am Wochenende dabei.

So machen Sie mit:

Rufen Sie heute bis 24 Uhr unter der folgenden Telefonnummer an:

0137/826 00 99 19*

Nennen Sie uns das Stichwort für die Verlosung, an der Sie  teilnehmen möchten. Geben Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer an. Die Gewinner werden benachrichtigt.

*0,50 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf.  abw. Preise aus dem Mobilfunknetz. Mitarbeiter beteiligter Firmen und deren Angehörige dürfen  nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen