Handball-Nationalteam spielt in Rostock

In der Stadthalle Rostock: Michael Haaß war beim Handball-Länderspiel gegen Norwegen am 16. April 2011 im Einsatz. Auch diesmal ist der Regisseur nach monatelanger Verletzungspause  wieder dabei. Archiv
In der Stadthalle Rostock: Michael Haaß war beim Handball-Länderspiel gegen Norwegen am 16. April 2011 im Einsatz. Auch diesmal ist der Regisseur nach monatelanger Verletzungspause wieder dabei. Archiv

von
13. September 2012, 09:24 Uhr

Rostock | Männer-Handball der internationalen Spitzenklasse gibt es in Rostock zu erleben. Die deutsche Nationalmannschaft testet sich am Sonntag, 23. September, gegen Serbien für die EM-Qualifikation. Die Partie beginnt in der Stadthalle um 15.30 Uhr.

Bundestrainer Martin Heuberger hat sich einen harten Prüfstein ausgesucht. "Das ist eine sehr gute Mannschaft mit vielen Spielern, die in Deutschland aktiv sind. Serbien hat ein unglaubliches Zukunftspotenzial", so Heuberger.

Nach monatelanger Verletzungspause wird Regisseur Michael Haaß das deutsche Team anführen. "Michael fehlt nach seiner langen Verletzungspause Spielpraxis. Die soll er auch bei uns bekommen", sagt der Nationaltrainer. Haaß hatte sich bei der EM in Serbien im Januar einen Fußgelenksbruch zugezogen und war seither ausgefallen.

Heuberger will in diesem wichtigen Vergleich auch einigen neuen Gesichtern Bewährungschancen einräumen. Sie können sich für weitere Einsätze empfehlen. Testen will er unter anderem die vier Debütanten Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar), Felix Danner (MT Melsungen) und Evgeni Pevnov (Füchse Berlin).

Die deutsche Auswahl braucht einen gut gemischten Kader, um die EM-Qualifikation erfolgreich meistern zu können. Zum Auftakt der trifft sie am 1. November in Mannheim auf Montenegro. Weitere Gruppengegner sind Tschechien und Israel. Die beiden Ersten sowie der beste Drittplatzierte der sieben Vierer-Gruppen sichern sich die Teilnahme an der EM vom 12. bis 26. Januar 2014 in Dänemark.

Handball-Fans aus Rostock können sich auf den Test gegen Serbien freuen, denn so können sie ganz nah die Stars aus der Ersten Bundesliga erleben. Eine ganze Reihe von Karten sind bereits verkauft. Die Nationalmannschaft und die Organisatoren hoffen auf eine sehr gut gefüllte Stadthalle.

Auch die Norddeutschen Neuesten Nachrichten wollen dazu beitragen, dass die Ränge gut besetzt sind. Deshalb verlosen die NNN Freikarten für diese Partie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen