Kanalarbeiten : Halbseitige Sperrung in Kessin

In der Neubrandenburger Straße kommt es für den Verkehr zu Einschränkungen.
In der Neubrandenburger Straße kommt es für den Verkehr zu Einschränkungen.

Schmutzwasserkanal in der Neubrandenburger Straße und im Wiesenweg wird in den kommenden drei Monaten umfangreich erneuert

svz.de von
05. September 2015, 08:00 Uhr

Zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommt es ab Montag, 7. September, in Kessin (Landkreis Rostock). Im Auftrag der Eurawasser Nord und des Warnow-Wasser-und Abwasserverbandes (WWAV) ist hier die umfangreiche Sanierung des Schmutzwasserkanals geplant. Von den Arbeiten betroffen ist der südliche Abschnitt der Neubrandenburger Straße (L191/Ortsdurchfahrt Kessin) bis zur Einmündung in den Wiesenweg sowie der südliche Teil des Wiesenweges.

Während in der Neubrandenburger Straße zur Zeit der Bauarbeiten mit einer halbseitigen Sperrung zu rechnen ist, wird der Wiesenweg zeitweilig voll gesperrt. Fußgänger werden an der Baustelle vorbei geführt.

Bei einer vorab durchgeführten Kamerauntersuchung wies der Schmutzwasserkanal starke Korrosionserscheinungen an den bestehenden Schmutzwasserschächten auf. „Die Sanierung ist notwendig, um ein Höchstmaß an betrieblicher Sicherheit in der Entsorgung zu gewährleisten“, teilt Eurawasser mit. Geplante Bauzeit: rund drei Monate. In der Neubrandenburger Straße ist eine trassengleiche Erneuerung des Schmutzwassersystems vorgesehen, wobei im Wiesenweg eine Verschiebung des Sammlers in die Straße notwendig ist. Die Verlegearbeiten von insgesamt 175 Metern, die Umbindung der Anschlussleitungen sowie die Erneuerung von zehn Schächten mit jeweils einem Meter Durchmesser werden in offener Bauweise durchgeführt.

Darüber hinaus ist außerhalb des Ortes in Richtung Dummerstorf hinter der Eisenbahnbrücke der Neubau eines Druckunterbrecherschachtes mit Anbindung an die bestehende Niederdruckleitung vorgesehen. Dies soll die derzeitige Geruchsbelästigung aus dem Kanalnetz für das Wohngebiet Kessin reduzieren.

In drei Monate Bauzeit werden in Kessin rund 180 000 Euro in die Erneuerung des Schmutzwasserkanals investiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen