Rostock : Haftbefehl nach Schüssen auf Polizistin

5424486-23-57596047
Foto:

svz.de von
18. März 2014, 09:00 Uhr

Nach den Schüssen auf eine Polizistin in Rostock hat das Amtsgericht gestern Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen. Der vorbestrafte Mann wurde nach seiner Vorführung beim Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft in die Justizvollzugsanstalt Waldeck gebracht. Das teilte das Polizeipräsidium Rostock mit.

Dem Mann wird vorgeworfen, in der Nacht zu Sonntag unter Einfluss von Drogen und Alkohol mehrfach auf eine 34 Jahre alte Beamtin gefeuert zu haben. Diese hatte ihn nach einem Raubüberfall auf einen Passanten am S-Bahnhof Lütten Klein verfolgt. Bei der Waffe des später festgenommenen Mannes soll es sich um eine Gasdruckpistole handeln. Die Schüsse verfehlten die Polizistin, obwohl sie aus nur fünf Metern Entfernung fielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen