Nach Messer-Attacke in Rostock : Haftbefehl gegen Familienvater erlassen

 

 

Nachdem er seine Frau und Tochter sowie Polizisten mit Messern bedroht hat, sitzt ein 51-Jähriger nun in U-Haft. Sein Motiv ist weiter unklar

von
25. August 2015, 16:10 Uhr

Nach einer Messer-Attacke auf seine Familie und Polizisten kommt ein 51 Jahre alter Mann aus Rostock jetzt in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht habe am Dienstag Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den Mann erlassen, sagte Harald Nowak als Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rostock. Unklar sei aber noch, ob der Rostocker bei dem Vorfall am Freitag überhaupt zurechnungsfähig war oder eventuell unter starkem Alkohol- oder Drogeneinfluss stand.



Der Familienvater soll aus bislang ungeklärten Gründen seine Frau und seine 18-jährige Tochter mit einem Messer angegriffen haben. Laut Polizei konnten beide leicht verletzt in ein Nachbarhaus flüchten und Hilfe holen. Danach hatte der Mann auch Polizisten bedroht, die ihn nur mit zwei Schüssen - unter anderem ins Bein - stoppen konnten. Der Mann kam verletzt in eine Klinik, wo ihm der Haftbefehl verkündet wurde. Laut Nowak habe er bisher keine Angaben zu dem Vorfall gemacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen