zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. Oktober 2017 | 13:47 Uhr

Gut beraten zum Traumhaus

vom

svz.de von
erstellt am 27.Sep.2013 | 06:37 Uhr

Schmarl | Julia Peters träumt vom Eigenheim. Eine Stadtvilla soll es werden, offen gestaltet, energieeffizient gebaut, mit Fußbodenheizung, Kamin und Solaranlagen ausgestattet. "Ideen habe ich viele", sagt die 23-Jährige. "Doch an der Umsetzung hapert es noch." Deshalb war Peters gestern auf der Robau unterwegs. Am Eröffnungstag der größten Messe für Bau und Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern konnte sie sich beraten lassen. "Allein 40 der insgesamt 175 Aussteller können Tipps zum Thema Hausbau geben", erzählt Petra Burmeister, Geschäftsführerin der Messe- und Stadthallengesellschaft. "Aber auch Konzepte zur Instandsetzung von Eigenheimen werden vorgestellt", ergänzt sie.

15 000 Besucher kommen jährlich zur Robau. 75 Prozent von ihnen, weil sie Baumaßnahmen planen. Für die Aussteller ein gutes Geschäft: "83 Prozent konnten im vergangenen Jahr Neukunden gewinnen", verrät Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph. Die Messe sei eine ausgezeichnete Visitenkarte der Handwerksbranche des Landes. Immerhin würden 70 Prozent der Aussteller aus MV kommen.

Bereits zum 23. Mal wird die Robau veranstaltet, seit acht Jahren in Kombination mit der Lifestyle- und Wohn ideen-Messe. Immer wieder werden neue Trends vorgestellt. "Auffällig ist, dass die Individualität der Möbel zunimmt, einzelne Wünsche werden realisiert. Vor allem die Verarbeitung von natürlichen Materialien wie Holz nimmt zu", so Arne Mengel, Projektleiter der Messe. Darüber hinaus würden klassische Wohnbereiche aufgebrochen und die Küche wieder zum Dreh- und Angelpunkt in der Familie.

Auch wenn derzeit rund 16 000 Menschen in MV im Bauhauptgewerbe beschäftigt sind, fehlt es in der Branche an Nachwuchs. "Im Aus- und Hochbau werden händeringend Lehrlinge gesucht", sagt Ausbilder Frank Frehse. Grund sei der demografische Wandel. Besonders mittelständische Betriebe seien von den Auswirkungen des Geburtenrückgangs in den 90er-Jahren betroffen. Daher würde die Robau auch zum Werben von Nachwuchs genutzt. "Viele interessieren sich für den Beruf des Fliesenplattenmosaiklegers. Da ist Fingerfertigkeit und ästethisches Empfinden gefragt", weiß Frehse.

Zwei Messen an einem Ort

• Öffnungszeiten: Heute und morgen von 10 bis 18 Uhr in der Hanse Messe
• Ausstellungssprektrum auf der Robau zu den Themen Fertig- und Massivhausbau, Baustoffe, Innenausbau, Bautenschutz, Dämmstoffe und Bauchemie, Energiekonzepte, Heizungs-, Sanitär-, Klima- und Solaranlagen, Haus-, Gebäude- und Sicherheitstechnik, Fenster, Türen, Treppen, Garagen, Tore, Garten- und Landschaftsbau, Umwelt- und Kommunaltechnik, Beratung, Planung, Finanzierung, Versicherung
• Vorträge heute: 12 Uhr Trinkwasserverordnung; 14 Uhr Fotovoltaikanlagen
• Vorträge morgen: 13 Uhr Einheimisches Holz – so dauerhaft wie Tropenholz, ein
Wunschtraum oder Realität?; 14 Uhr vertragliche und energetische Herausforderung beim Bauen oder Kaufen einer Immobilie
• Ausstellungsspektrum auf der Lifestyle-Messe: Teppiche aus Persien, Tische und Bänke aus Strandgut, Möbel aus Acryl, Wohnaccessoires, Körperpflegeprodukte, Schmuck


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen