zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. Oktober 2017 | 10:04 Uhr

Rostock : Grusel-Clowns schlagen zu

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

19-Jähriger mit Baseballschläger attackiert. Polizeichef droht „mit der vollen Härte des Gesetzes“

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 21:00 Uhr

Nach mehreren Attacken von Grusel-Clowns in Rostock ermittelt nun die Polizei gegen die maskierten Männer. „Wir besitzen zwar viel Humor, der Spaß hört bei uns aber definitiv dort auf, wo Menschen in Panik versetzt, in ihrer Gesundheit geschädigt oder verletzt werden“, sagt Rostocks Polizeichef Michael Ebert. „Die Handelnden mögen das für sich als Spaß begreifen, für uns sind dies Straftäter, die mit der vollen Härte des Gesetzes zur Verantwortung gezogen werden.“

Insgesamt seien der Polizei innerhalb von 24 Stunden vier Fälle angezeigt worden. Der folgenschwerste ereignete sich am Donnerstagmorgen in Dierkow, wo ein als Clown verkleideter Mann einen 19-Jährigen mit einem Baseballschläger attackierte. Der Angreifer schlug auf ihn ein, schubste ihn in eine Wasserpfütze und bedrohte den am Boden Liegenden. Das Opfer erlitt dabei Prellungen und Hämatome an den Armen und am Kopf.

Verhältnismäßig glimpflich kam ein 15 Jahre alter Jugendlicher am Donnerstag gegen 5.15 Uhr in der Werftstraße davon. Auf dem Weg zu seiner Ausbildungsstätte lief plötzlich ein Mann in einem Clownskostüm auf ihn zu, in der Hand hielt er ein Messer. Der erschrockene Jugendliche ergriff daraufhin lieber die Flucht. Er blieb unverletzt. Konkrete Verdächtige gibt es in keinem der bisherigen Fälle, erklärt Polizeisprecher André Täschner: „Wir ermitteln jetzt erst einmal – auch dazu, ob Zusammenhänge bestehen.“ Allerdings sei es schwierig, die Menschen in den Gruselkostümen zu erwischen. „Dieses ganze Phänomen ist eine lose Sache, es gibt keine Gruppierung oder Ähnliches“, sagt Täschner. Der Polizist rechnet in den kommenden Tagen und Wochen mit weiteren Vorfällen. Dennoch stellt er klar: „Zu Hause zu bleiben, ist auch das Falsche.“

Die Grusel-Clowns kommen ursprünglich aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Dort machen sich die Kostümierten bereits seit einigen Jahren einen schlechten Spaß daraus, andere Menschen zu erschrecken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen