Boxen : Große Kerle im Ring: Footballer gegen Handballer

Setzt auf Sieg: Max Hellmuth trainiert im Team blau. Fotos: geos
1 von 1
Setzt auf Sieg: Max Hellmuth trainiert im Team blau. Fotos: geos

svz.de von
13. Dezember 2013, 00:00 Uhr

Bei der Benefiz-Fight-Night am 21. Dezember steigen 30 Männer für den guten Zweck in den Ring. Die Sportler und Firmenvertreter kämpfen für vier soziale Projekte, die Kindern zugute kommen. Dafür begegnen sich in der Ospa-Arena auch zwei schwergewichtige Sportler. Tilo Laars boxt für das rote Team gegen Maximilian Hellmuth. Damit steht der ausgeglichene Griffins-Footballer dem siegeshungrigen Empor-Handballer gegenüber. Wie die beiden sich vorbereiten und wie das ihren Alltag durcheinanderwirbelt, lesen Sie heute in Ihren NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen