Volkstheater Rostock : Gnadenfrist für Sewan Latchinian

Eine einladendere Grundhaltung als Gastgeber möchte Intendant Sewan Latchinian vermitteln. Die Menschen sollen wieder gern ins Theater gehen.
Eine einladendere Grundhaltung als Gastgeber möchte Intendant Sewan Latchinian vermitteln. Die Menschen sollen wieder gern ins Theater gehen.

Hauptausschuss lehnt sofortige Kündigung ab

von
19. April 2016, 20:42 Uhr

Der Hauptausschuss der Rostocker Bürgerschaft hat am Dienstag gegen die sofortige Entlassung von Theaterintendant Sewan Latchinian gestimmt. Vom Tisch ist die Kündigung damit allerdings noch nicht – die Stadtverwaltung soll nun noch einmal die Rechtslage genau prüfen. Auf diesen Kompromiss einigten sich die elf Ausschussmitglieder um Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) während der laufenden Sitzung. Sie ersetzten den ursprünglichen Antrag von Sybille Bachmann, Chefin der Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09, durch einen entsprechenden Änderungsantrag.

Damit wollen die Mitglieder vor allem einem langwierigen Rechtsstreit mit dem Intendanten vorbeugen, der bei einer Entscheidung zugunsten Latchinians ein Loch in die Stadtkasse reißen könnte. Eine Einigung gegen 150 000 Euro Abfindung war im Februar insbesondere am Widerstand Methlings gescheitert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen