azubis : Glücksfall: Alle Lehrstellen besetzt

Ausbildungsstart im Hotel Neptun (oben): Heimar Köster, Jamila Jarullayeva, Sherin Weber, Lina Lutsenko, Celine Fischer, Charlotte Spaller, Jaqueline Hadler, Lisa Boltz, Josie Wirkner, Lena Horn, Martin Pfeiffer, Viktoriia Gurt, Stephanie Schultz, Maresa-June Eichler, Mandy Szymanski, Ausbildungsleiterin Juliane Gorski, Selina Naethbom, Ausbilder: Endré Simon, Paula Flindt, Ausbilderin Carola Förster, Josefine Spanhel, Nico Will, Ausbilder Christian Olszak, Dennis Kurowski, Tom Krabbe, Maximilian Schramm, Patrick Rohde.
1 von 2
Ausbildungsstart im Hotel Neptun (oben): Heimar Köster, Jamila Jarullayeva, Sherin Weber, Lina Lutsenko, Celine Fischer, Charlotte Spaller, Jaqueline Hadler, Lisa Boltz, Josie Wirkner, Lena Horn, Martin Pfeiffer, Viktoriia Gurt, Stephanie Schultz, Maresa-June Eichler, Mandy Szymanski, Ausbildungsleiterin Juliane Gorski, Selina Naethbom, Ausbilder: Endré Simon, Paula Flindt, Ausbilderin Carola Förster, Josefine Spanhel, Nico Will, Ausbilder Christian Olszak, Dennis Kurowski, Tom Krabbe, Maximilian Schramm, Patrick Rohde.

Im Hotel Neptun starten 35 junge Leute ihre Ausbildung / Einige kamen durch ein Schülerpraktikum zum Traumjob

von
04. August 2015, 15:00 Uhr

Das Warnemünder Hotel Neptun kann sich glücklich schätzen. Trotz Azubimangels sind hier alle Lehrstellen besetzt. 35 junge Leute starten an der Warnemünder Fünf-Sterne-Adresse ihre Ausbildung – zum Sport- und Fitnesskaufmann, zum Hotel- und Restaurantfachmann, zur Fachkraft im Gastgewerbe, Veranstaltungskauffrau, zum Konditor oder Koch.

Über eine Kochlehrstelle freute sich Martin Pfeiffer aus Sanitz ganz besonders. „Ich wollte schon seit meiner Kindheit Koch werden, für mich ist das der schönste Beruf überhaupt“, sagt der 17-Jährige. Er hat bereits ein Schülerpraktikum im Neptun absolviert und konnte sich seither nur diesen Ausbildungsort vorstellen. Und er ließ nicht locker und meldete sich immer wieder bei Juliane Gorski, Leiterin für Aus- und Weiterbildung. Die erkannte die Leidenschaft für den Beruf und das Haus bei dem Schüler. Weil Martin Pfeifer der bisher nur über einen Hauptschulabschluss verfügt, wird er während der Ausbildung auch noch den Realschulabschluss nachholen. „Ich bin stolz, dass ich hier die Chance bekommen habe, um die ich Ausbildungsleiterin Juliane Gorski gebeten habe“, sagt Martin Pfeiffer. Er hatte vorher bereits ein Praktikum im Grandhotel Heiligendamm und im Hotel Sonne absolviert. „Fühlen sich die Jugendlichen bei uns wohl, ermöglichen wir ihnen auch einen so genannten Praxis-Lerntag“, sagt Gorski. Dabei kommen die Schüler einen Tag pro Woche und das ein halbes Jahr lang. Und wer seine Ausbildung gut beendet, hat gute Chancen übernommen zu werden. Die Ukrainerinnen Viktoiia Gurt und Lina Lutsenko schließen sogar an ihre erste noch eine zweite Berufsausbildung an.

Hotel-Direktor Guido Zöllick begrüßt alljährlich die neuen Azubis selbst. „Ich kann mich da gut hineinversetzen, ich habe 1986 selbst hier eine Lehre begonnen“, sagt er. „Wir haben eine hohe Erwartungshaltung an die Einstellung und Leistungsbereitschaft.“ Im Gegenzug dazu gibt es eine Spitzenausbildung. Hannelore Dolinga vom Hotel- und Gaststättenverband erklärt: „Das Hotel Neptun ist weltweit für seine gute Ausbildung bekannt.“ Dazu zähle die Teilnahme der Azubis an Wettkämpfen und Meisterschaften.

Auch im benachbarten Hotel Hübner hat die Ausbildung begonnen. „Wir sind froh, fünf neue Kollegen im Hübner zur Ausbildung begrüßen zu dürfen und haben sie zur Einführung ins Haus eingeladen“, sagt Hotel-Chef Dietmar Karl. „Alle sind hoch motiviert und wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen