zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 19:44 Uhr

Neubukow : Gleitschirmflieger abgestürzt

vom

67-Jähriger fällt mit seinem Motorgleitschirm aus knapp sieben Metern Höhe auf ein Feld und wird schwer verletzt.

svz.de von
erstellt am 29.Mär.2017 | 09:38 Uhr

Bei Neubukow im Landkreis Rostock ist am Dienstagabend ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Der 67-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Das Unglück hatte sich gegen 18.45 Uhr an einem Feldweg in Richtung Panzow ereignet. Wie die Polizei mitteilte, verlor der 67-Jährige in einer Höhe von etwa sieben Metern die Gewalt über seinen motorisierten Fallschirm und stürzte ab. Er fiel auf einen Acker.

Laut Polizei sei der Mann nach dem Aufprall ansprechbar gewesen. Ersthelfer verständigten sofort den Rettungsdienst, wenig später trafen ein Rettungswagen und der Hubschrauber "Christoph 34" an der Unglücksstelle ein. Der 67-Jährige wurde schwer verletzt nach Rostock in ein Krankenhaus geflogen. Er erlitt nach Polizeiangaben Frakturen am linken Oberarm und Unterarm sowie am linken Unterschenkel.

Zur Absturzursache konnte bisweilen noch keine Angabe gemacht werden. Dafür ist die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) im niedersächsischen Braunschweig zuständig.

Bei Motorgleitschirmen trägt der Pilot einen Motor als eine Art Rucksack.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen