Schülerfirmen-Wettbewerb MV : Gewonnen mit Kreatives aus Stoffresten

Foto: Archiv
Foto: Archiv

Handy-Taschen, Wärmekissen und Kuscheltiere aus alten Stoffresten - mit dieser Geschäftsidee haben drei Schülerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Bützow den diesjährigen Schülerfirmen-Wettbewerb gewonnen.

svz.de von
12. Juni 2012, 07:31 Uhr

Handy-Taschen, Dinkelenten-Wärmekissen und Kuscheltiere aus alten Stoffresten - mit dieser Geschäftsidee haben drei Schülerinnen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Bützow (Landkreis Rostock) den diesjährigen Schülerfirmen-Wettbewerb für nachhaltiges Wirtschaften in Mecklenburg-Vorpommern gewonnen. Die drei Mädchen aus Bützow erhielten mit ihrer Firma A&O ModeDesign von der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie Mecklenburg-Vorpommern und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung am Dienstag in Schwerin 700 Euro.

Auf dem zweiten Platz landete die Schülerfirma TheFruitBar S-GmbH von der Fleesenseeschule in Malchow, wie die Veranstalter mitteilten. Sie stellen Fruchtgetränke her, wobei sie fast ausschließlich fair gehandelte, saisonale und Bio- Lebensmittel verwenden. Das Recycling-Einweggeschirr schreddern sie, bevor es auf dem Kompost landet, wie es hieß.

Den dritten Platz belegte die Schülerfirma CleanTeam von der Astrid Lindgren Förderschule in Wismar. Ihr Kerngeschäft ist die Reinigung von Klassenzimmern mit umweltfreundlichen und zum Teil selbst hergestellten Reinigungsmitteln. Außerdem fertigen sie Lerntabletts aus Restholz, die in ihrer eigenen Schule oder weiteren Fördereinrichtungen für das Unterrichtsthema „Mengenlehre“ benötigt werden.
An dem Wettbewerb hatten sich 21 Schülerfirmen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. Der Wettbewerb fand zum zweiten Mal statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen