Verabschiedung : Geschätzt für seine Loyalität

Die Ortsbeiratsvorsitzenden von Markgrafenheide und Warnemünde Jürgen Dudek (l.) und Alexander Prechtel verabschieden Ortsamtsleiter Reinhold Schmidt, dessen Nachfolgerin Franka Teubel wird. Auch Schmidts Vorgänger Werner Kraus kam zum Empfang. Den Weidendom in Kleinformat hatten die Ortsamtsleiter-Kollegen geschenkt.
Die Ortsbeiratsvorsitzenden von Markgrafenheide und Warnemünde Jürgen Dudek (l.) und Alexander Prechtel verabschieden Ortsamtsleiter Reinhold Schmidt, dessen Nachfolgerin Franka Teubel wird. Auch Schmidts Vorgänger Werner Kraus kam zum Empfang. Den Weidendom in Kleinformat hatten die Ortsamtsleiter-Kollegen geschenkt.

Ortsamtsleiter Reinhold Schmidt hat sich gestern bei einem Empfang verabschiedet. Franka Teubel übernimmt den Posten.

von
28. Juni 2015, 12:00 Uhr

Einen Weidendom in Miniformat nennt der scheidende Ortsamtsleiter von Warnemünde jetzt sein eigen. Den haben ihm die Kollegen von den Rostocker Ortsämtern geschenkt. Denn Reinhold Schmidt hat gestern Freunde, Weggefährten und Partner bei der Arbeit in seinen verschiedenen Stadtteilen zu einem Abschiedsempfang eingeladen. Diese kündigten an: „Einmal im Jahr werden wir gucken, wie der Weidendom angewachsen ist und gedeiht“, so Thomas Wiesner, Ortsamtsleiter von Reutershagen.

Warnemündes Ortsbeiratsvositzender Alexander Prechtel (CDU) lobt vor allem die Loyalität von Reinhold Schmidt gegenüber dem Stadtteilparlament und seinen Mitgliedern: „Wir haben versucht, an einem Strang zu ziehen. Das war nicht immer einfach, wenn einzelne versuchten, in verschiedene Richtungen zu ziehen.“ In diesem Punkt verglich er Schmidt auch mit einem Lotsen, der symbolisch gesehen, so manches thematische Schiff mit in den sicheren Hafen brachte.

Aus Warnemünde überbrachte Hans-Joachim Richert vom Warnemünde-Verein Grüße. Auch an der Grünen Runde hat Reinhold Schmidt mitgewirkt.

Neben Warnemünde ist Reinhold Schmidt seit 2010 für die Stadtteile Markgrafenheide, Groß Klein und Schmarl zuständig gewesen.

Zu den positiven Aspekten in Schmidts Bilanz gehören die sanierten Straßen. 2007 hat sich der Bausenator um Fördergelder dafür bemüht. „Darüber freue ich mich“, sagt Schmidt. Franka Teubel will als Schmidts Nachfolgerin an diese Leistungen anknüpfen. Ihr Vorgänger habe sie gut in ihre neue Tätigkeit eingearbeitet, sagte sie. Die 52-Jährige war vorher im Personalrat der Hansestadt tätig und hatte sich auf die Stelle beworben. „Ich finde diese Aufgabe sehr spannend“, sagt die gebürtige Warnemünderin.

Als Rentner will sich Reinhold Schmidt weiter in Vereine einbringen. In Via in Lütten Klein gehört dazu, der Weidendom und andere Ehrenämter. „Und ich will meiner Frau Marita und meiner Familie ein wenig von der Zuwendung zurückgeben, die sie mir all die Jahre gegeben haben, damit ich mich auf meine Arbeit konzentrieren kann“, sagt Schmidt.

Die amtierenden und früheren Ortsamtsleiter von Rostock treffen sich übrigens regelmäßig mehrere Male im Jahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen