zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 03:08 Uhr

Gehege saniert; Füttern verboten

vom

svz.de von
erstellt am 12.Jul.2013 | 10:19 Uhr

In den vergangenen Wochen wurden im Rostocker Zoo zwei Gehege saniert. Die Wände in der Krokodilhalle haben einen neuen Anstrich bekommen und der Besuchergang des Südamerikahauses wurde erneuert. Während die Krokodilhalle wieder besucht werden kann, wird das Südamerikahaus erst am 20. Juli geöffnet.

Wer kleine Äffchen rumtollen sehen möchte, kann in die Krokodilhalle kommen. Dort toben die Schwarzrückentamarine über den Köpfen der Besucher. Das Problem: In letzter Zeit werden die Affen immer wieder gefüttert. Dabei ist das ausdrücklich verboten. Und das hat einen guten Grund. Die Affen beißen auch gerne in Finger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen