zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2017 | 04:58 Uhr

Robau : Gefragt: Intelligente Gebäudesysteme

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

14 400 Besuchern auf der größten Baumesse des Landes. Barrierefreiheit als ein Schwerpunkt.

Knapp 14 400 Besucher haben auf der Robau die Möglichkeit genutzt, sich umfassend über die Produkte und Dienstleistungen der Baubranche zu informieren. Die größte Baumesse im Nordosten Deutschlands in Kombination mit der Messe Wohnideen & Lifestyle ist am Sonntag erfolgreich zu Ende gegangen. „Der Schwerpunkt der diesjährigen Schau lag in den Bereichen barrierefreies Bauen und Wohnen und Smart Home Solutions, auch als intelligente Häuser bezeichnet“, sagt Projektleiter Marco Haase. Besonders die vernetzten und intelligenten Gebäudesysteme fanden bei den Besuchern großen Anklang. „Intelligentes Wohnen ist keine Zukunftsmusik mehr. Das eigene Haus ist durchaus in der Lage, viele Alltagsaufgaben selbstständig zu regeln. Das erhöht Komfort, Sicherheit und hat ein enormes Energiesparpotenzial“, sagt Oliver Schubert von der Firma Smart Home Team Rostock.

Neben diesen Schwerpunktthemen konnte die Robau erneut das Spektrum des Baugewerbes abbilden. Besonders gefragt waren der Hausneubau und die Modernisierung von Bestandsimmobilien. Unter anderem waren die energetische Sanierung und Reduzierung der Energiekosten auf vielen Messeständen ein Anziehungsmagnet. Insgesamt waren 164 Aussteller auf der Robau vertreten, die Wohnideen & Lifestyle bot zusätzlich 63 Aussteller.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen