zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

18. November 2017 | 02:14 Uhr

Gerichtsreport : Gaunerpärchen muss in den Knast

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die schwangere Carmelina H. wurde wegen gemeinschaftlichen Betrugn im Internet in 64 Fällen verurteilt.

Um sich ihre zweijährige Wandertour durch halb Europa zu finanzieren, haben Carmelina H. und Carsten W. erfundene Ware im Internet verkauft. Dafür verurteilte das Landgericht Rostock die 22-Jährige aus Stäbelow zu einer Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren. Ihr 26 Jahre alter Mitangeklagter aus Güstrow wurde zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Insgesamt befand das Landgericht sie des gemeinschaftlichen Betruges in 64 Fällen für schuldig. Für Carsten W. kamen zusätzlich 13 Fälle, die er alleine beging, hinzu. Rund 30 000 Euro kassierten sie durch ihre Betrügereien von Bürgern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die Urteilsbegründung des Vorsitzenden Richters und alle Hintergründe zu diesem Fall, lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe Ihrer NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen