präsident an bord : Gauck legt mit der „Gorch Fock“ ab

In Sommerlaune: Bundespräsident Joachim Gauck ging gestern an Bord des Segelschulschiffs – viele Schaulustige waren da.
1 von 2
In Sommerlaune: Bundespräsident Joachim Gauck ging gestern an Bord des Segelschulschiffs – viele Schaulustige waren da.

Der Bundespräsident auf Blitzbesuch in seiner Heimatstadt Rostock

23-13513864_23-66109658_1416397092.JPG von
11. August 2015, 08:00 Uhr

Einen Tag nach der Hanse Sail ist Joachim Gauck am Montagmorgen an Bord der „Gorch Fock“ gegangen. Eine Barkasse setzte ihn zum Segelschulschiff der Deutschen Marine über, wo er mit militärischem Zeremoniell empfangen wurde. Gauck selbst war aber eher in Urlaubsstimmung: Gut gelaunt und im legeren Outfit mit Sonnenbrille winkte er den rund 100 Menschen zu, die ihm und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt vor dem Ablegen Grüße zuriefen. Die „Gorch Fock“ war einer der Publikumsmagneten der Sail. Mit Gauck an Bord fuhr sie gestern in ihren Heimathafen Kiel zurück.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen