zur Navigation springen

Galerie Auriga folgt im Fischereihafen auf Art Fuhrmann

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

svz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 11:33 Uhr

Galerie, Rahmenmanufaktur und Kunsthandel Art Fuhrmann im Fischereihafen heißt ab sofort Auriga und feiert am 6. Dezember mit einer neuen Ausstellung den Abschluss der einjährigen Sanierungsarbeiten. Die Eröffnung der Exposition „Torso und Tradition“ des Bildhauers Wolfgang Kuhle findet um 19 Uhr im Fischerweg 12 statt. Bei der Gelegenheit können sich Besucher auch gleich ein Bild der sanierten Galerieräume, Werkstätten, Lager und Büros verschaffen, die sich über drei Ebenen erstrecken. Die Fassade erstrahlt in Orange, auch die Fensterfront an der Nordwestseite ist neu. Die Ausstellungsräume befinden sich nun in der ersten Etage und verfügen inklusive Kabinett über eine Ausstellungsfläche von 160 Quadratmetern. Sie sind jetzt über einen Fahrstuhl zu erreichen. Seit Mai 1998 residiert die 1994 gegründete Gesellschaft bürgerlichen Rechts von Florian und Marcus Fuhrmann im ehemaligen Atelier von Wolfgang Eckhardt. Der neue Name Auriga kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Wagenlenker, Steuermann oder eben Fuhrmann. Die Ausstellung „Torso und Tradition“ ist bis März wochentags von 10 bis 18 Uhr und sonnabends von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen