zur Navigation springen

Für die Tierklinik: Amt prüft Fläche in der Südstadt

vom

svz.de von
erstellt am 23.Jul.2013 | 05:15 Uhr

Rostock | Die Tierklinik sucht noch immer nach einem geeigneten Standort für einen dringend erforderlichen Neubau. Nun wird ein Grundstück in der Erich-Schlesinger-Straße geprüft. Östlich der Feuerwache ist eine Fläche frei, auf der die Klinik ausreichend Platz finden würde. Begrenzt wird das Grundstück von der Feuerwache auf der einen und einem Bürogebäude sowie einer Tankstelle auf der anderen Seite. Das Wohngebiet ist von dem Grundstück durch die Erich-Schlesinger-Straße und einen Grünstreifen getrennt.

Ob es am Ende die Lösung für die Tierklinik ist, das weiß Dr. Jens-Christian Rudnick, Leiter der Einrichtung, noch nicht. "Ein abschließendes Ergebnis der Prüfung durch das Stadtplanungsamt haben wir noch nicht", sagt der Veterinär. Außerdem würden nach wie vor auch Alternativen geprüft. "Wir befinden uns in konstruktiven Gesprächen und werden bei unserer Suche nach einem neuen Standort sehr unterstützt", sagt Rudnick. Noch sei es zu früh, das Bauanliegen in den zuständigen Ortsbeirat Südstadt zu tragen, meint Rudnick.

Das Neubauprojekt war vor etwa einem Jahr schon einmal sehr weit gediehen, dann aber gescheitert. Denn der enorme Gegenwind der Bewohner des Gebiets am Tannenweg sorgte dafür, dass sich Rudnick von dem Vorhaben verabschieden musste, in der Stadtweide zu bauen. Eine Bürgerinitiative hatte sich gebildet, außerdem gab ein Gutachten vom TÜV den Bewohnern Recht, dass zumindest das an der Klinik angesiedelte Tierheim die vorgeschriebenen Schallwerte übersteigen würde. Lediglich ein Umzug ohne Tierheim wäre in Frage gekommen.

Die große Ablehnung der Anwohner führte schließlich dazu, dass sich Rudnick neu orientiert. "Es muss ja ein Miteinander sein", sagt er. Bei der Versammlung unter der Leitung des Oberbürgermeisters sei deutlich geworden, dass dies nicht möglich ist.

Rudnick hofft, dass sein Projekt an anderer Stelle von Erfolg gekrönt ist. Denn für die Tierklinik sei es an der Zeit, sich weiterzuentwickeln. Die Gebäude in der Thierfelderstraße entsprechen nicht mehr den Ansprüchen eines modernen Unternehmens, das wettbewerbsfähig sein muss. Die größte Schwierigkeit bei der Suche: Das Grundstück muss in Zoo-Nähe sein, da die Klinik auch die dort lebenden Tiere versorgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen