zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

18. Dezember 2017 | 14:08 Uhr

Fünf Verletzte bei Karambolage auf A 20

vom

svz.de von
erstellt am 22.Dez.2011 | 07:00 Uhr

Rostock | Fünf Menschen sind gestern bei einer Karambolage auf der A 20 bei Rostock verletzt worden, zwei davon schwer. Ein 71-Jähriger war auf das Ende einer Autokolonne aufgefahren, die sich hinter einem Schwerlasttransport gebildet hatte, der nicht überholt werden konnte. Danach prallte das Auto noch gegen einen Lastwagen und zwei weitere Fahrzeuge. Sechs Rettungswagen eilten zum Unfallort, um die Verletzten zu versorgen.

Einer der Schwerverletzten ist der Unfallverursacher, der mit hohem Tempo an das Kolonnenende herangefahren war und offensichtlich nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Während der Unfallaufnahme gab es am Stauende einen weiteren Auffahrunfall mit drei Autos. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Der Sachschaden der Unfälle beläuft sich auf rund 165 000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Lübeck für 45 Minuten voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen