zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. September 2017 | 21:13 Uhr

Rostock : Frontalcrash legt Verkehr in Warnemünde lahm

vom

Zwei Autos stoßen frontal auf der Parkstraße zusammen - drei Menschen werden verletzt

svz.de von
erstellt am 09.Jul.2017 | 16:40 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntag Nachmittag im Rostocker Ostseebad Warnemünde gekommen. Auf der viel befahrenen Parkstraße stießen zwei Autos frontal zusammen, drei Verletzte gab es zu beklagen. Gegen 14 Uhr waren laut Polizei aus noch nicht geklärter Ursache auf gerader Strecke ein Mazda und ein Toyota frontal zusammengestoßen. Welcher Fahrer in den Gegenverkehr gekommen war, konnte an der Unfallstelle noch nicht mitgeteilt werden.

 Zwei Streifenwagen sperrten kurz nach dem Unglück die Parkstraße in beiden Richtungen für den Verkehr. Drei Rettungswagen, zwei Notärzte und die Feuerwehr kamen zum Einsatz. Drei Insassen, allesamt über 70 Jahre alt, erlitten bei dem Unfall Verletzungen und kamen in Krankenhäuser. Zwei von ihnen, eine Frau und ein Mann, wurden sogar schwer verletzt.

 An beiden Autos entstand Totalschaden. Ein Dekra-Sachverständiger ermittelte an der Unfallstelle zur genauen Ursache und unterstützte damit die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen