Hair- and Fashion-Day in Rostock : Friseurhandwerk entwickelt sich

Die Siegerinnen Lisa Meier (l.) und Ira Ott (r.) überzeugten nicht nur die Innungsmeisterin Gabriela Glävke-Münkwitz, sondern auch die Jury mit ihrer Kreation.
Die Siegerinnen Lisa Meier (l.) und Ira Ott (r.) überzeugten nicht nur die Innungsmeisterin Gabriela Glävke-Münkwitz, sondern auch die Jury mit ihrer Kreation.

Hair- and Fashion-Day bringt neue Trends hervor

svz.de von
26. September 2016, 12:00 Uhr

Damit der Kunde zufrieden in den Spiegel schauen kann, arbeitet das Friseurhandwerk kontinuierlich an neuen Trends und Techniken. So traf sich am Sonnabend die Friseur- und Kosmetikbranche beim ersten Hair- and Fashion-Day in der Stadthalle zum Austausch. Veranstalter war der Landesinnungsverband des Friseur- und Kosmetikhandwerks MV.

Die Fachmesse informierte über neue Modetrends, Schneidetechniken und hochwertige Kosmetikprodukte. Einer der Höhepunkte des Tages war ein Berufsschulwettbewerb, bei dem Auszubildende ihre Kreativität beweisen konnten. Motto waren die Märchenwelt und ihre Hauptdarsteller. Die Teilnehmerinnen hatten die Aufgabe, ein Model von der Frisur über das Make-up bis hin zur passenden Kleidung zu stylen. So hatten sich beispielsweise die Siegerinnen des Wettbewerbs, Lisa Meier (20) und Ira Ott (24), die Herzkönigin aus Alice im Wunderland für die Umsetzung ausgesucht. Im Team konnten die Rostockerinnen die dreiköpfige Jury aus den Branchen Frisur, Mode und Make-up überzeugen. „Die herzförmige Frisur war schon eine Herausforderung, aber es hat uns sehr viel Spaß gemacht“, sagte Ira Ott. Beide Teilnehmerinnen sind im dritten Lehrjahr und lieben gerade diese Kreativität in ihrem Beruf.

Des Weiteren zeigten Friseurmeister und Gesellen auf der Bühne, was sie Neues zu bieten haben. Mitorganisatorin Gabriela Glävke-Münkwitz erklärte sich auch als Innungsmeisterin der Friseurinnung Bad Doberan mit dem Gesamtergebnis der ersten Veranstaltung mehr als zufrieden. Im nächsten Jahr soll es eine weitere Auflage des Hair- and Fashion-Days geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen