zur Navigation springen

Benefiz : Freunde veranstalten Konzert für kranken Pianisten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Die Therapie ist teuer. Darum organisieren Musiker aus Rostock und Umgebung ein Event zugunsten von Jewgenij Potschekujew.

Der Pianist Jewgenij Potschekujew (53) ist vielen Musikfreunden nicht nur in Rostock bekannt. Denn er lebt bereits seit 18 Jahren in der Hansestadt. Der gebürtige Ukrainer hat seine Ausbildung zum Konzertpianisten in den Kiewer und Leningrader Musikhochschulen absolviert. Er arbeitet im Volkstheater Rostock und ist nicht nur als Repetitor, sondern auch als Pädagoge, Konzertpianist und sogar zur Not als Klavierstimmer tätig. Seit etlichen Jahren konzertiert der Künstler in verschiedenen Sälen mit musikalisch-literarischen Programmen. Er besitzt die Gabe, alle seine Klavierstücke ohne Noten spielen zu können.

Während seines letzten Konzerts „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski im Schloss K in Klein Kussewitz bemerkte er eine Lähmung in der linken Hand. Eine Untersuchung brachte die für ihn schreckliche Diagnose eines bösartigen Gehirntumors. Schulmedizinische Behandlungen brachten bisher keinen Erfolg.

Doch Jewgenij Potschekujew und seine Frau Larissa geben nicht auf. Nach einem Klinikaufenthalt, zu dem ihn seine Frau begleiten musste, da er inzwischen linksseitig gelähmt ist, folgt eine Heilkur und es könnte eine teure, sehr erfolgversprechende heilpraktische Therapie beginnen, aber die finanziellen Reserven der Familien sind aufgebraucht.

Deshalb veranstalten Freunde ein Benefizkonzert im Schloss K in Klein Kussewitz. Es wird einen klassischen Teil geben, in dem der Pianist Professor Alexander Benditski die Sängerin Maria Lichtermann begleitet. Danach werden Lieder aus sieben Ländern präsentiert. Auch Mitglieder des Opernchores, die eng mit Potschekujew zusammenarbeiteten, treten auf. Der russische Chor Nadeshda wird ebenfalls sein Programm darbieten. Das Benefizkonzert in Klein Kussewitz im Schloss K findet am Sonntag, 21. September, um 16 Uhr statt.

Es wurde darüber hinaus ein Spendenkonto eingerichtet: Hilfe für Jewgenij: IBAN : DE 60 1305 0000 1040 5172 06, BIC: NOLADE21 ROS, Kontoinhaber: Nils Pille



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen