zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. Oktober 2017 | 17:12 Uhr

Warnemünde : Frau leblos aus Alten Strom geborgen

vom

62-Jährige verschwindet nach dem Abendessen auf ihrem Segelboot spurlos. Ihr Leichnam wird einen Tag später im Wasser treibend gefunden.

svz.de von
erstellt am 05.Mai.2016 | 09:17 Uhr

Eine leblose Person haben am Donnerstagmorgen Passanten im Alten Strom in Rostock-Warnemünde entdeckt und der Polizei gemeldet. Den Ermittlungen zufolge handelt es sich um eine 62-Jährige, die am Vorabend als vermisst gemeldet wurde, teil die Polizei mit.

Rückblende: Gegen 20 Uhr legten ein Mann und seine Ehefrau mit ihrer Segelyacht in Warnemünde an. Sie aßen zusammen Abendbrot. Rund zwei Stunden später stellte der Mann fest, dass seine Frau nicht mehr am Bord war. Er suchte die 62-Jährige in der näheren Umgebung. Ohne Erfolg. Schließlich rief er noch in der Nacht die Polizei und meldete seine Frau als vermisst.

Die Beamten suchten unter anderem mit einem Fährtenhund nach der Vermissten. Gegen 6.45 Uhr meldeten schließlich Passanten eine leblose im Wasser des Alten Stroms treibende Person. Nach ersten Erkenntnissen ist es die vermisste Ehefrau. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt geht die Polizei von einem Unglücksfall aus. Die Ermittlungen zu den Todesumständen dauern jedoch noch an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen