Diskussion : Fördervereine üben Kritik an Theater-Politik des Landtages

Kultusminister will mehr Einfluss

svz.de von
10. Dezember 2013, 19:39 Uhr

Im Volkstheater sind am vergangenen Sonntag Fördervereine der Theater und Orchester aus MV zu ihrer zweiten Landeskonferenz zusammen- gekommen. Dabei äußerten alle Teilnehmer die Sorge über die Entscheidungen, die aktuell im Landtag gefällt werden sollen. Der Hintergrund: In Schwerin wird heute über die Theaterfinanzierung debattiert. Zudem wird der Landtag diese aus der Gesetzgebung über den Vorabzug des Finanzausgleichsgesetzes herauslösen, um zukünftig zwei Drittel der Landestheaterförderung direkt vom Kultusminister verteilen zu lassen. Bei der Landeskonferenz informierten sich die Fördervereine über die potenziellen Auswirkungen der politischen Entscheidungen und diskutierten darüber. Sie kritisierten vor allem, dass das Kultusministerium es versäumt hatte, das Publikum als Adressaten der Theaterpolitik an den geplanten Strukturentscheidungen zu beteiligen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen