zur Navigation springen

Schwerer Unfall L13 bei Nienhusen : Fliegender Anhänger trifft LKW - Zwei Verletzte

vom

Anhänger eines Transporters überfährt Baumwurzel, hebt ab und schleudert in Führerhaus eines LKW. Dessen Fahrer wird eingeklemmt.

svz.de von
erstellt am 22.Jan.2015 | 18:35 Uhr

Auf der Landstraße 13 zwischen Nienhusen und Ziesendorf (Kreis Rostock) hat sich am Donnerstag Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Transporter ereignet. Gegen 15.30 Uhr kam es zu dem Unglück, bei dem der 50-jährige Lkw-Fahrer schwer und der Transporterfahrer leicht verletzt wurden.

Nach ersten Informationen von der Unfallstelle kam der Anhänger des Transporters, der in Richtung Ziesendorf unterwegs war, aus bisher noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Baumwurzel. Wie die Polizei berichtete, wirkte die Wurzel wie ein Katapult und schleuderte den Anhänger nahezu senkrecht in die Luft. Der Anhänger schleuderte dem entgegenkommenden und in Richtung Fahrenholz fahrenden Lastwagen in das Führerhaus. Der 50-jährige Mann am Lkw-Steuer verriss daraufhin das Lenkrad und kam mit seinem Laster nach rechts auf ein Feld ab. Der Mann wurde schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften eilte sofort zum Unfallort. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr errichteten eine Arbeitsbühne, um an den eingeklemmten Fahrer heranzukommen. Mit schwerer Technik - Schere und Spreizgerät - trennten die Feuerwehrleute zunächst die Fahrertür ab. Parallel versorgte ein Notarzt den 50-Jährigen im Wrack. Erst nach rund einer Stunde gelang es den Rettern, den Mann schwer verletzt aus dem stark verformten Führerhaus zu retten und in einen Rettungswagen zu tragen. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des verursachenden Transporters erlitt einen Schock und wurde ebenfalls vom Rettungsdienstpersonal behandelt. Die Landstraße 13 blieb in dem Abschnitt zeitweise voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen