zur Navigation springen

Stadtautobahn Rostock : Feuerwehr rettet junge Gänse vor sicherem Tod

vom

Tierischer Einsatz an Rostocker Stadtautobahn

svz.de von
erstellt am 19.Apr.2016 | 13:19 Uhr

Die Tierrettung der Berufsfeuerwehr Rostock hat am Vormittag heute drei Jung-Gänse vor dem sicheren Tod gerettet. Die Wasservögel waren gegen 11 Uhr zusammen mit den Alttieren an der Stadtautobahn im Rostocker Stadtteil Evershagen unterwegs und drohten, über die mehrspurige Hauptverkehrsstraße zu watscheln.

Wachsame und besorgte Autofahrer hatten den Notruf der Feuerwehr alarmiert. Jörg Vogelsang von der Tierrettung eilte sofort zur Hilfe. Mit zwei Boxen und einem großen Kescher schlich sich der Feuerwehrmann an die Gänsefamilie heran. Die beiden Alttiere (Graugänse) und ihre drei Jungen watschelten zu diesem Zeitpunkt bereits gefährlich nah am Kreuzungsbauwerk Evershagen herum. Mit dem Kescher gelang es Vogelsang, zumindest die drei Jungtiere einzufangen. Die beiden Eltern-Tiere flogen weg.

"Wenn wir nicht eingegriffen hätten, wären die Gänse mit großer Wahrscheinlichkeit leider überfahren worden", sagte Vogelsang. Zudem hätten sich Unfälle durch abrupte Abbremsmanöver von Autofahrern ereignen können.

Die drei Junggänse wurden zunächst in die Tierklinik gebracht, dort allerdings können sie nicht bleiben. Vogelsang hofft nun, dass sich ein Gänsebesitzer meldet, der die drei Jungtiere nun in Obhut nimmt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen