Brandstiftung : Feuerteufel zündet Auto an

Der Hyundai wurde zur Untersuchung abgeschleppt.
Der Hyundai wurde zur Untersuchung abgeschleppt.

von
02. November 2015, 19:30 Uhr

In Dierkow haben bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Montag ein Auto angezündet. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ein Augenzeuge in der Heinrich-Tessenow-Straße gegen 1 Uhr ein lautes Knallgeräusch, möglicherweise das eines platzenden Reifens. Er konnte noch sehen, wie sich zwei Männer in Richtung Kurt-Schumacher-Ring entfernten und rief die Polizei zu Hilfe. Als die Beamten eintrafen, brannte bereits das Hinterrad eines Hyundai. Sofort bekämpften sie den Brand, die hinzugerufene Berufsfeuerwehr aus dem Überseehafen löschte das erhitzte Fahrzeug großflächig mit Wasser. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden flüchtigen Männern blieb ohne Erfolg. Nach der kriminaltechnischen Untersuchung durch die Kripo am Tatort wurde der Hyundai abgeschleppt. Die Ermittlungen in Richtung Brandstiftung wurden aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen