Rostock : Feuerlöschboot muss ins Dock

geos_flb40-3_tamsen_171
Foto:

Nach einem Maschinenschaden wird der Werftaufenthalt vorgezogen.

von
28. August 2014, 04:00 Uhr

Das Feuerlöschboot „FLB 40-3“ erhält derzeit eine Frischekur in der Rostocker Tamsen-Werft. „Wir waren manövrierunfähig“, sagt Matthias Ullrich, der die Arbeiten für die Berufsfeuerwehr koordiniert. Das Herz des Spezialschiffs, die Maschine, war kaputtgegangen. Lesen Sie mehr, auch zur Zukunft des Schiffes, in den heutigen NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen