zur Navigation springen

Warnemünde : Fest rund um die Schiffe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Erste Port Party bei strahlendem Sonnenschein #wirkoennenrichtig

Die erste Port Party am Neuen Strom ist heute von Petrus mit reichlich Sonnenschein bedacht worden. Vielleicht auch, damit Warnemünde Eindruck schinden kann bei dem XXL-Kreuzliner. Denn neben der „Saga Pearl II“ legte mit „Norwegian Getaway“ das bislang größte Schiff in der bisherigen Geschichte des Ostseebades an.

Die „Norwegian Getaway“ ist knapp 326 Meter lang und bietet Platz für mehr als 4000 Passagiere. Neben den Passagieren sind noch über 1600 Besatzungsmitglieder an Bord. Das Schiff, das der internationalen Norwegian Cruise Line gehört, kam aus Kopenhagen. Die „Norwegian Getaway“ wird in dieser Kreuzfahrtsaison noch 15 Mal in Warnemünde einlaufen.

Wer einmal an Bord war, wird sehen, dass dort kaum Wünsche offen bleiben. Die „Norwegian Getaway“ bildete die Kulisse für eine traumhafte Port Party, zu der NNN-Gewinner Werner Brack mit der„Santa Barbara Anna“ von Rostock zur Party schippern durfte. „Das war toll, Kapitän Gerd Simon hat uns nett begrüßt, wir haben mit der Crew gegessen und die Party von oben statt von unten genossen“, schwärmt er.

Organisator Torsten Sitte von Hanse-Event hatte auch Grund, stolz zu sein: „Bei dieser Auftaktparty sind noch mehr Schiffe dazu gekommen für die Meile“, sagt er voller Begeisterung. Wie immer war das Schlepperballett mit von der Partie. Die Schlepper der Reederei Fairplay Towage kassierten Beifall beim Tanz zum Kaiserwalzer. Um 22 Uhr wird das Megaschiff „Norwegian Getaway“ mit einem traumhaften Feuerwerk verabschiedet. Die Fahrgastschiffe waren unterwegs. Die nächste Port Party ist am 23. Juni.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mai.2017 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen