zur Navigation springen

Warnemünde : Fest für alle Sinne – „Kultur trifft Genuss“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Es gibt nur noch Restkarten für Termin am 18. November. Nächster Termin: 14. April in Rostock

Am Sonnabend, 18. November, findet zum siebten Mal in Folge das exklusive Veranstaltungsformat „Kultur trifft Genuss“ statt. Allen, die sich an kulinarischen und musikalischen Highlights gleichermaßen erfreuen, kommen in zehn Restaurants von Diedrichshagen über Warnemünde bis nach Markgrafenheide voll auf den Geschmack. Junge Künstler der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT) präsentieren den Gästen an diesem Abend verschiedenste Höhepunkte aus ihrem Repertoire. Sieben der zehn teilnehmenden Restaurants sind bereits ausverkauft.

„Unsere Eventmarke ‘Kultur trifft Genuss‘ ist inzwischen zu einem festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders geworden“, so Matthias Fromm, Tourismusdirektor und Geschäftsführer von Rostock Marketing. Der herbstliche November lade geradezu dazu ein, es sich mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm in den ausgewählten Locations unserer Seebäder gutgehen zu lassen. „Ein Großteil unserer Gäste nimmt inzwischen jedes Jahr teil. Viele reisen sogar extra an und verbinden ihren Besuch mit einem mehrtägigen Aufenthalt in unserer Hansestadt.“

Nach dem erfolgreichen Auftakt mit der HMT im letzten Jahr, sind die Studenten und Absolventen mit Vorfreude bei den Vorbereitungen. Auch HMT-Rektorin Prof. Dr. Susanne Winnacker freut sich auf den vielversprechenden Abend: „Es ist immer wieder faszinierend, wie unsere Studierenden mit viel Kreativität und Engagement das Repertoire gestalten.“ Das Programm reiche von Bach über Mozart bis hin zu Strauss und werde die Gäste begeistern. Die Damen und Herren Kranzler bringen Chansons und Liedern von Hollaender, Kreisler und Heymann und entführen in das Berlin der freizügigen 20er Jahre. Weiterhin sind Auszüge aus „Buenos Aires“ des argentinischen Gitarristen und Komponisten Máximo Diego Pujol oder aus der Oper „Le nozze de Figaro“ von Mozart zu erleben. Das Violinenduo ContRaste präsentiert mit „Por una cabeza“ einen Tango von Carlos Gardel, der von einem notorischen Spieler handelt, der seine Spielsucht mit der Anziehungskraft einer Frau beschreibt. Nina Behrends, Tadashi Fork, Reinis Apsitis, Joana Mateu Carles bringen in Form eines Cello-Quartetts „Oblivion“ des argentinischen Komponisten und Tangomeisters Astor Piazzollas zum Besten und nehmen ihre Gäste mit in eine andere Welt.

„Fast alle Locations sind bereits ausverkauft“, so Fromm. Einige Restkarten seien noch für das Paulo Scutarro im Kurhaus Warnemünde, die Yachthafenresidenz Hohe Düne sowie für das Hotel Ostseeland erhältlich. „Interessierte sollten deshalb jetzt nicht länger zögern. Diejenigen, die dieses Mal keine Tickets ergattern konnten, können jedoch bereits einen Blick aufs nächste Jahr werfen“, so Fromm. Am 14. April 2018 könnten sie Kultur trifft Genuss gemeinsam mit den Künstlern der HMT in den Restaurants der Rostocker Innenstadt erleben. Rostock Marketing als Ideengeber des Veranstaltungsformates hat seit seiner Gründung im Juni 2010 rund 360 Partner aus Hotellerie, Gastronomie und Dienstleistungsbranche gewonnen.

Karten sind in den Tourist-Informationen in Rostock und Warnemünde und im Pressezentrum Rostock am Neuen Markt erhältlich sowie online auf www.kultur-trifft-genuss.de.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen