zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

25. November 2017 | 01:10 Uhr

Fasching: Kostümierte erobern HCC

vom

svz.de von
erstellt am 24.Feb.2013 | 09:04 Uhr

Schmarl | Spaß, gute Laune und Ausgelassenheit ohne Ende hat es am Freitag und Sonnabend im HCC Rostock beim legendären IHS-Fasching gegeben. Zum 37. Mal feierte der Verein Die Macher mit Mitgliedern, Freunden und Kostüm-Fans sein traditionelles Fest, das erstmals im HCC stattfand.
Auf drei großen Floors wurde für die gut gelaunten Besucher Musik von Schlager über Pop bis House gespielt. Für noch mehr, und vor allem Live-Unterhaltung, sorgten die Band Biba und die Butzemänner und das Duo Zig Zag aus Berlin.

Verein trifft den Geschmack der Gäste
Der Höhepunkt für die Masse der Besucher war jedoch das vorbereitete Programm des Vereins. Der Erzähler, als Baum verkleidet, berichtete die Geschichte des Auenwaldes. Elfen, Gnome, Vögel und Feen kamen zur Hilfe und unterstrichen die Erzählung mit witzigen Showeinlagen und kleinen Stunts. Dabei stachen aber vor allem die mühsam zurechtgemachten Kostüme und Körpermalereien ins Auge. David Preiß gab einen Avatar. Mit der Verkleidung zog er die Blicke auf seinen blauen Oberkörper und die künstlerischen Farbzeichnungen in seinem Gesicht. Nach einer halben Stunde beendete der Verein sein Programm mit einem Lied, bei dem schließlich alle mitsingen sollten und im Anschluss ausgelassen weiterfeiern konnten. Lutz Scheibe, seit 27 Jahren IHS-Mitglied, hat für die Organisation der zwei Faschingsabende gesorgt und vor Ort den Ablauf kontrolliert. Vor allem die Locationwahl erfreute alle an diesem Wochenende. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, ins HCC zu wechseln, da die Räume viel mehr Platz zum Tanzen bieten und wir uns mehr ausbreiten können“, sagt der 51-jährige Organisator Lutz Scheibe.

Mit den Planungen beginnt der Verein immer schon ein Jahr vor der Veranstaltung. Sie werden bald wieder anfangen, die nächste Faschingssause zu durchdenken. „Das Thema steht auch schon fest. Aber das wird natürlich noch nicht verraten“, sagt Scheibe.

Den diesjährigen Fasching haben die besucher auf jeden Fall genossen – mit guter Musik und kreativen Kostümen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen