zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

16. Dezember 2017 | 00:47 Uhr

Falscher Monteur auf Diebestour

vom

svz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 07:19 Uhr

Rostock | Mit einer miesen Masche ist ein 81-jähriger Rostocker am Montag um seine Ersparnisse gebracht worden. Ein unbekannter Mann, der sich als Heizungsmonteur ausgab, meldete sich zunächst bei dem Rostocker und bat darum, ihm 200 Euro zu wechseln. Er gab vor, dass er bereits Arbeiten im Haus vorgenommen habe und die 200 Euro von einem Nachbarn seien. Der arglose Rentner glaubte dem Mann, wollte ihm helfen und ließ ihn in seine Wohnung. Daraufhin erklärte der falsche Monteur, dass auch in der Wohnung des Rentners die Heizungsventile ausgewechselt werden müssten.

Mit dieser Lügengeschichte hatte der Dieb allerdings nur eins beabsichtigt: Er wollte herausfinden, wo der 81-Jährige sein Geld aufbewahrte. Als dieser den angeblichen Handwerker für einen Moment unbeobachtet ließ, nahm der Täter die Ersparnisse des Mannes an sich und verließ daraufhin die Wohnung. Der Vorfall, der sich am frühen Montagnachmittag in der Südstadt ereignete, ist kein Einzelfall, wie die Rostocker Polizei mitteilt. Ganz bewusst suchten sich die Täter Senioren als Opfer aus. Die Polizei rät älteren Menschen, ein gesundes Misstrauen zu bewahren. Um weitere Diebstähle zu verhindern, rät die Polizei, nur Handwerker in die Wohnung zu lassen, die die Mieter selbst bestellt haben oder deren Kommen vom Vermieter angekündigt wurde. Im Zweifelsfall hilft es, die Firma der Handwerker zu kontaktieren. Außerdem können Handwerker zu einem späteren Termin wieder bestellt werden und dann Nachbarn oder Verwandte hinzugebeten werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen