zur Navigation springen

Unfall in Groß Schwaß : Fahranfänger verschrottet bei Unfall eigenen BMW

vom

20-Jähriger fällt in Groß Schwaß Bäume und Lichtmast

svz.de von
erstellt am 20.Feb.2017 | 17:48 Uhr

Ein junger Fahranfänger hat in Groß Schwaß am Montag Nachmittag bei einem Verkehrsunfall seinen BMW total zerstört und viel Schaden hinterlassen. Möglicherweise hatte er die hohe PS-Zahl seines Autos unterschätzt. Der 20-Jährige hatte einen großen Schutzengel, denn er überstand eine Kollision mit einem Stein, drei Bäumen und einem Lichtmast unverletzt.

Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben gegen 15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war der 20-Jährige mit seinem BMW in Groß Schwaß unterwegs und verließ die Ortschaft in Richtung Rostock (Tannenweg). Er beschleunigte nach eigenen Angaben sein Fahrzeug, um auf die vorgeschriebenen 80 km/h zu kommen. Bei regennassem Untergrund geriet sein Wagen dann allerdings außer Kontrolle und kam nach links von der Straße ab. Auf dem Grünstreifen prallte der Fahranfänger zunächst gegen einen Begrenzungsstein, dann gegen einen Lichtmast und fällte im Anschluss drei kleine Bäume. Nach der Kollision blieb der vollkommen demolierte BMW entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Der junge Mann hatte Glück im Unglück, denn er stieg ohne einen einzigen Kratzer aus seinem Wrack aus. Die Polizei sperrte während der Unfallaufnahme einen Fahrstreifen. Die Beamten haben die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen